Zubehör für die Modelle der "Infinity+" Serie


Fangspiegelheizung/Drehbox


In der Nacht kann die Temperatur des Fangspiegels aufgrund der Abstrahlung schnell unter die Umgebungstemperatur fallen. Ist die Nacht sehr feucht, bildet sich unter diesen Umständen schnell Tau und der Fangspiegel beschlägt. Jedes Teleskop der "Infinity+" Serie ist standardmäßig mit einer Fangspiegelheizung mit einer Heizdauer von bis zu 20 Stunden ausgestattet.

Außerdem werden die Fangspiegel in einer stabilen Drehbox geliefert. Diese ist oben und unten mit Schaumstoff ausgekleidet, so dass sich der Fangspiegel darin ohne Probleme verstauen lässt.


Hauptspiegel- Lüfter


Gerade im Winter herrscht zwischen drinnen und draußen ein großer Temperaturunterschied. Wird das Teleskop zum Beobachten nach draußen gebracht, benötigt der Spiegel meist eine Stunde, um auf die Umgebungstemperatur herunterzukühlen, dickere Spiegel sogar noch länger. Um diese Phase deutlich zu verkürzen und schneller mit der Beobachtung beginnen zu können, empfiehlt sich der Einsatz eines Lüfters.

Ein Hauptspiegellüfter mit einem Luftdurchsatz von 270m³/h ist standardmäßig in jedem Teleskop der "Infinity+"- Serie verbaut.


Filterschieber


Ein Filterschieber kann bei der Beobachtung sehr nützlich sein. So ist es beispielsweise bei der Beobachtung von Gasnebeln sehr hilfreich, wenn man schnell zwischen einem OIII- und einem UHC- Filter wechseln und die Wirkung vergleichen kann. Auch bei der Planetenbeobachtung verhilft es einem zu mehr Komfort, wenn man verschiedene Farbfilter hintereinander ausprobieren kann, ohne diese immer aus dem Okular schrauben zu müssen.

Die 16" und 20" Teleskope der Infinity+ Serie können optional mit einem Filterschieber ausgestattet werden. Diese werden von der Firma Spheretec hergestellt und vertrieben. Die einzelnen Positionen des Schiebers rasten sehr definiert mit Hilfe von vier Neodym- Magneten ein.


Tragetasche Stangen


Für die Gitterrohr- Stangen der Infinity+ Serie ist eine Tragetasche erhältlich, mit der die Stangen nicht nur bequem von und zum Auto getragen werden können, sondern auch vor äußeren Einflüssen geschützt sind.

Die Tragetasche besteht aus dem gleichen strapazierfähigen Material wie die Streulichtsocke - nämlich aus PU beschichtetem, reißfestem Nylon. Verschlossen wird die Tasche durch eine geflochtene Nylonkordel, die mit Hilfe von zwei Kordelstoppern fixiert werden kann.


Gegengewicht


Wenn sehr schwere Zubehörteile (wie zum Beispiel große Okulare) zum Einsatz kommen sollen, kann unten in die Spiegelzelle ein abnehmbares Gegengewicht integriert werden, damit das Teleskop weiterhin schön ausbalanciert ist.