Abell 2065, Corona Borealis Galaxienhaufen



Beschreibung


Die heutige Zeichnung zeigt Abell 2065, einen wunderschönen Galaxienhaufen in einer Entfernung von über einer Milliarde Lichtjahren. Er gehört zum "Corona Borealis Supercluster", der eine Masse von 50 Billiarden Sonnenmassen in sich vereint, die über mehrere separate Galaxienhaufen verteilt sind. Kaum vorstellbar, wie riesig dieser Superhaufen ist.

Die Beobachtung war aber trotz 50cm Öffnung und einer Vergrößerung von teilweise über 300x nicht einfach. Es ist nicht so, dass man ins Okular schaut und dann mit einem Schlag alle Galaxien sieht, die in der Zeichnung enthalten sind. Nein, jede dieser winzigen 17mag Galaxien muss man sich erarbeiten - man muss die genaue Position im Vergleich zu den Umgebungssternen kennen und die wenigen Photonen mit indirektem Sehen auf die richtige Stelle der Netzhaut leiten. Das kann dauern. Und so können durchaus 1-2 Minuten vergehen, bis man die Galaxie dann endlich erspäht. Ich habe diese Prozedur für über 40 Galaxien wiederholt und war deswegen eine ganze Weile gut beschäftigt.

Gelohnt hat sich die Geduld auf jeden Fall. Niemals zuvor konnte ich so viele Galaxien in diesem Cluster ausfindig machen und so wenigstens einen kleinen Eindruck von dieser geballten Materieansammlung bekommen, auch wenn ich mir die wahren Dimensionen wahrscheinlich nie wirklich vorstellen kann.


Link Aufsuchkarte




Zeichnung