NGC 2903, Galaxie



Beschreibung


Wenn sich im Frühling die Abenddämmerung dem Ende entgegen neigt und der Himmel immer dunkler wird, dann steigt im Osten das markante Sternbild des Löwen empor und mit ihm eine Vielzahl an wunderschönen Galaxien, die nur darauf warten, beobachtet zu werden.

Eine davon ist die helle Galaxie mit der Katalogbezeichnung NGC 2903, die man neben dem Kopf des Löwen findet. Sie ist ziemlich hell und so kommt man nicht umhin zu fragen, warum Messier sie nicht in seinen Katalog aufgenommen hat. Die Galaxie gehört zur Gruppe der Balkengalaxien vom Typ SB(s) und befindet sich in einer Entfernung von 28 Millionen Lichtjahren.

Wenn man ein 20" Teleskop auf diese Galaxie richtet, so fällt einem zunächst einmal ein recht heller Kern auf, der von einem recht großen Halo umgeben ist. Der zweite Blick gilt dann auch sofort dem Balken, der sich durch den Halo zieht. Die inneren Spiralarme zeigen sich als nächstes und winden sich am Ende des Balkens in die entgegengesetzte Richtung. Sie geben der Galaxie die bekannte S-Form. Mit den äußeren Spiralarmen ist das dann so eine Sache. Die sind nämlich recht schwach und zeigen sich erst bei höherer Vergrößerung. Es ist selbst mit 50cm Öffnung nicht ganz einfach, die äußeren Arme zu verfolgen.

Alles in allem jedenfalls eine wunderschöne Galaxie, die übrigens auch sehr gut hohe Vergrößerungen verträgt bis zur Hälfte des Spiegeldurchmessers verträgt.


Zeichnung