Quasar "Einstein Cross"



Beschreibung


Unter dem Sternbild Pegasus, dem sogenannten Herbstviereck, befindet sich ein ganz besonderes Objekt. Es handelt sich um einen Quasar mit dem Namen "Einsteins Kreuz". Und nein, damit ist nicht der Rücken von Albert Einstein gemeint. Wer gerne Nummern verwendet, darf den QSO auch "Q2237+030" nennen - aber das klingt dann halt nicht so schön...

Der Quasar selbst ist 9.85 Milliarden Lichtjahre von uns entfernt. Das ergibt sich aus der Rotverschiebung von z=1.695. Direkt in seiner Sichtlinie steht in nur 400 Millionen Lichtjahren Entfernung eine Galaxie, welche das Licht des dahinterstehenden Quasars in vier nahezu identische Bilder aufspaltet. Super spannend meiner Meinung nach. Sieht auf Aufnahmen mit großen Teleskopen auch richtig toll aus! Einfach mal in google eingeben und sich die Bilder dazu anschauen.

Von all dem ist in einem 20" Teleskop allerdings nicht sooo viel zu erkennen. Die Galaxie selbst war schnell gefunden und ist mit indirektem Sehen eigentlich recht gut sichtbar. Sie erscheint als leicht ovaler schwacher Lichtfleck mit einem helleren Zentrum. Schraubt man nun die Vergrößerung auf 270x hoch, dann wird es allmählich interessant. Denn bei gutem Seeing erkennt man direkt im Kernbereich einen nahezu sternförmigen Punkt. Wow! Das ist der Quasar - zwar ziemlich schwach, aber gut zu halten. Man bekommt außerdem den Eindruck, dass das winzige Sternchen im Zentrum nicht ganz punktförmig ist, aber das könnte auch am hellen Zentralbereich der kleinen Galaxie liegen. Von den vier Einzelbildern ist jedenfalls nichts zu sehen, dafür benötigt man dann wohl doch ein wenig mehr Öffung und vor allen Dingen eine deutlich höhere Vergrößerung.

Einsteins Kreuz ist auf jeden Fall ein super spannendes Objekt, das ich jedem ans Herz legen kann. Schätzungsweise dürfte der Quasar schon mit 16" zu sehen sein. Sehr wichtig sind gutes Seeing und eine hohe Vergrößerung. Dann könnte es mit der Sichtung klappen.


Link Aufsuchkarte




Zeichnung