Sh2-091, Supernova Überrest



Beschreibung


Der bekannteste Supernova- Überrest (SRN) am nördlichen Sommerhimmel ist zweifelsohne der Cirrus- Nebel. Jeder kennt ihn vom Namen her und die meisten haben ihn sicherlich auch schon selbst einmal gesehen.

Es ist absolut phantastisch, in einer klaren Nacht all die Nebelfetzen zu sehen, die vor vielen tausend Jahren in einer gewaltigen Explosion in den Weltraum geschleudert wurden und auf ihrem Weg das interstellare Medium zusammendrücken und Stoßfronten ausbilden.

Aber dann gibt es eben noch einen anderen Supernova- Überrest im Sternbild Schwan und den wiederum kennt fast niemand. Es könnte vielleicht daran liegen, dass er weder im NGC- und noch im IC- Katalog aufgeführt ist, sondern im Sharpless Katalog der Gasnebel. Das alleine ist schon ein Zeichen dafür, dass der SNR mit der Bezeichnung Sh 2-091 ziemlich schwach ist.

Und das wiederum macht eine Beobachtung sehr schwierig. Selbst mit 20“ braucht es einen sehr dunklen Himmel, um überhaupt etwas zu sehen, denn an der richtigen Stelle angekommen, starrt man zuerst einmal ins dunkle Nichts. Doch irgendwann, nach einer geraumen Zeit, schält sich aus dem schwarzen Himmelshintergrund das fahle Leuchten eines Filaments heraus – so schwach und fein, dass man es im nächsten Augenblick auch schon wieder verliert.

Alles in allem also keine einfache Sache.

Wer es trotz aller Widrigkeiten versuchen will, findet gleich im Anschluss einen Link zur Aufsuchkarte für Sh2-091. Viel Erfolg!


Link Aufsuchkarte




Zeichnung