20" + 25" Dobson Teleskop "Horizon": Kurzbeschreibung





Idee und Entwicklung, Kurzbeschreibung


Den eigenen Horizont zu erweitern, noch tiefer in das Universum vorzudringen als jemals zuvor und Objekte in einer nie gekannten Helligkeit, Detailschärfe und Farbenreichtum zu sehen, das war die Idee hinter der Namensgebung der Modellserie „Horizon“ von Spacewalk Telescopes.

Der fast 65cm große Hauptspiegel des 25“ f/3.2 Dobson Teleskops sammelt über 10.000x so viel Licht wie das bloße Auge und ermöglicht damit nie gekannte Einblicke in die Tiefen des Universums. Objekte in den Randbereichen des Sonnensystems wie zum Beispiel im Kuipergürtel sind ebenso im Bereich des Machbaren wie Quasare in 12 Milliarden Lichtjahren Entfernung, die ihre gewaltigen Jets auf die Erde gerichtet haben und billionenfach heller leuchten als unsere Sonne. Doch auch die hellsten Galaxien oder Gasnebel zeigen einen unbeschreiblichen Detailreichtum – die Farben des Orionnebels, der Zentralstern des Ringnebels oder bis tief in den Kernbereich aufgelöste Kugelsternhaufen machen jede Beobachtungsnacht zu einem besonderen Erlebnis. Wandeln Sie doch einmal im Herbst im Andromedanebel umher und lassen Sie sich von Einzelsternen und Kugelsternhaufen in dieser über 2 Millionen Lichtjahren entfernten Galaxie verzaubern.

Möglich wird all das durch eine sehr gute Optik mit großer Öffnung, die hier in Deutschland in Eigenarbeit geschliffen, poliert und viele Male interferometrisch vermessen wird.

Genießen Sie all diese Eindrücke, ohne auf eine hohe Leiter steigen zu müssen. Denn während Sie beim 20“ f/3.3 selbst hoch oben im Zenit noch mit beiden Füßen auf dem Boden stehen können, benötigt auch das 25“ f/3.2 nicht viel mehr als einen kleinen Tritt.

Das Design der "Horizon"- Modellserie wurde von Grund auf neu entwickelt und in einer über einjährigen Testphase in der Praxis getestet. So bestehen die Rockerbox, die Spiegelbox und die beiden Hutringe aus geschweißten und mattschwarz beschichteten Rahmen aus leichtem Aluminium. Die Hutringe sind über sechs Karbonstreben und eine gefräste Karbonplatte fest miteinander verbunden. Die wuchtig aussehende, aber dennoch sehr filigrane Spinne sowie die massive Fangspiegelhalterung halten den Sekundärspiegel fest an seinem Platz. Die laterale Spiegellagerung wurde beim 25" neu konstruiert, um den nur 34mm dünnen Hauptspiegel lagern und damit ein geringes Teleskopgewicht realisieren zu können.

Damit das Teleskop in sich absolut verwindungssteif und justagestabil ist, werden die unteren Stangenhalterungen aus Vollmaterial gefräst, während die Gitterrohrstangen aus leichten Karbonrohren bestehen. Eine massive Querstrebe sowie zwei weitere Diagonalstreben aus Karbon verhindern zusätzlich jegliches Verwinden des Teleskops. Das Nachführen von Hand erfolgt damit präzise und auf den Punkt.

Treten Sie mit einem der beiden Modelle Ihre eigene Reise in die Unendlichkeit an und erleben Sie das Weltall von einer bisher nicht gekannten Seite.