Logo

Uranus und seine Monde am 04.09.2019



Beschreibung


Uranus ist mit einer Helligkeit von 5.7mag recht hell und leuchtet in einem Farbton, der für mich wohl am ehesten an ein zartes gelb-grün herankommt. Wirklich grün habe ich ihn noch nie wahrgenommen. Mit einem scheinbaren Durchmesser von 3.6" (Bogensekunden) ist er zudem recht klein, aber schon bei einer Vergrößerung von 120x als winziges Scheibchen zu sehen.

Relativ schwierig sind die vielen Monde, die Uranus umkreisen. Fünf davon sollten rein theoretisch mit meinem 20" Dobson zu sehen sein. Der schwächste ist "Miranda" mit einer Helligkeit von 16.5mag. An diesem Abend stand dieser Mond aber ziemlich nahe an Uranus, so dass ich keine Chance hatte, dieses extrem schwache Sternpünktchen neben der 10 Größenklassen helleren Planetenscheibe wahrzunehmen. Immerhin konnte ich die anderen vier Monde erkennen, wobei die zwei inneren Monde im Halo der hellen Uranusscheibe nur mit indirektem Sehen erkennbar waren. Alles in allem keine einfache Beobachtung!


Zeichnung


Der Planet Uranus und seine Monde im 20 Zoll Dobson- Teleskop (Spiegelteleskop)